News seitens dieses Phabricator-Projektes
Dieses Phabricator-Projekt einem Upgrade unterzogen

Hallo lieber Leser und ich denke, dass dieses Phabricator-Projekt noch kaum jemand kennt. Inhaltstechnisch ist hier noch nicht sehr viel los, wobei ich heute das Projekt einem netten Upgrade unterzogen habe. Das Upgraden klappte nach der offiziellen Anleitung sehr gut und Phabricator läuft auf Rootserver mit PHP 7.1. Anders geht es bei dieser Phabricator-Version auch nicht.

Wenn du mal in Google nach "phabricator release notes" recherchierst, findest du etwas aus dem Mai 2017. Dabei hatte man die Infrastruktur von mitunter dem Phame-Blog aktualisiert. Ein paar andere Updates gab es auch, sodass das Upgrade auch mal gerne sein durfte. Jetzt kann ich damit beginnen, das Projekt mehr zu beposten, im Phame-Blog aktiver zu werden und auch im Phriction-Wiki einiges anzustellen. In diesem Moment nahm ich mir etwas Zeit für das Projekt hier, denn schliesslich möchte ich mit den Inhalten eines Tages über die Suchmaschinen wie Google und Co. gefunden werden :)

Phabricator funktioniert mit der Markdown Auszeichnungssprache...

denn mit HTML ist hier nichts zu machen, soweit ich es weiss. Aber ok, auf Adsense Werbung muss ich hier demnach gänzlich verzichten, weil JS oder anderweitigen Code kannst du nirgends einbinden. Das macht aber nichts, denn ich habe hier das Blog mit der App Phame, den Wiki mit der App Phriction und mit der App Ponder Fragen und Antworten, die auch ihre Inhalte nach und nach bekommen werden.

Markdown passt für mich als wäre das hier Github-Issue-Tracker oder so etwas in der Art und damit lässt sich ebenfalls wunderbar bloggen. Im Wordpress-Blog brauche ich Markdown zwar nicht so sehr, aber im Falle von Phabricator sollte das genügen und passend sein.

Ein CMS/Blogger-Projekt erstellt

Hier bin ich eben beigegangen und habe ein Projekt erstellt. Projekte sind aus der Frontend-Links-Navigation erreichbar und zudem kannst du allerhand Apps/Links oder sonstige Sachen zu der linken Sidebar hinzufügen. So erstellst du rechtliche Seiten wie Impressum, Datenschutz und Co. im Phriction-Wiki und verlinkst diese in der linken Sidebar. Das Phame-Blog solltest du ebenfalls dort verlinken, denn sonst wird es von der Startseite aus gar nicht gefunden. Zudem kannst du noch im Phabricator-Footer etwas an Links platzieren. Das hatte ich mal irgendwo im Portfolio gebracht gehabt, weiss nun nicht mehr, auf welchem Blog bzw. in welchem Diskussionsforum genau. Wie dem auch sei, hier wird ab nun gepostet.

Phabricator gibt viel Raum zum Inhalteerstellen

Das ist wahrlich so, denn allein schon im Phame-Blog und dem Phriction-Wiki kannst du allerhand lesenswerten Content unterbringen. Wie gesagt, ich würde den Content noch etwas vermarkten wollen, aber früher recherchierte ich in Google danach, wie man denn Adsense einbinden kann. Leider fand ich keine einfach nachvollziehbare Lösung, wie du mit dem Javascript hierbei umgehen kannst. Da hier nun der Markdown die erste Geige spielt, wird das seitens der Fan-Gemeinde auch akzeptiert. Schlimm finde ich das nicht mal.

Mit den GIT-Repositories klappte es leider nicht

Das war eine pure Enttäuschung vor einer ganzen Weile, denn die GIT liess sich hier im Phabricator-Projekt nicht in Betrieb nehmen, warum auch immer. Ich suchte in Google nach allerhand Git-Lösungen und wie man dies oder jenes in Phabricator realisieren kann, doch die ganzen Recherchen waren fast umsonst, weil es mir als Beginner zu kompliziert erschien. Wenn es Github oder Bitbucket Server ist, ist es wirklich wesentlicher einfacher, es umzusetzen. Phabricator war eine harte Nuss, die ich noch knacken will.

Ich muss mal checken, ob man dieses Projekt mit RSS abonnieren kann, denn es würde dann nach sich ziehen, dass es hier überhaupt Leser gibt. Öffentlich zugänglich wird es insofern sein, dass du hier alles wahrnehmen und lesen kannst, mitmachen lasse ich dich aber nicht. Kommentare dürfen nur angemeldete User verfassen, was dann wohl im Sinne einer geschlossenen Community geschieht. Auch gut oder, denn Wordpress, Drupal, Joomla ist es wahrlich nicht.

Phabricator ist bestens für Projektverwaltung geeignet und kann auch so ausgekostet werden, ob alleine oder im Team, ist es gleich.

Ich wünsche dir hier viel Spass beim Stöbern und Entdecken der Apps.

by Alexander Liebrecht

Written by AlexanderLiebrecht on May 21 2017, 2:28 AM.
User
Projects
Subscribers
None
Tokens
"Love" token, awarded by AlexanderLiebrecht.